Hereinspaziert in meine wollige Faserwelt!

Immer schon war ich am glücklichsten und kreativsten, wenn ich zwischen Taschen, Hüten und Hausschuhen "einfach mal was Zweidimensionales" filzte. Zuerst waren es abstrakte Impressionen, bei denen das Spiel mit verschiedenen Materialien im Vordergrund stand. Filzgemälde von Künstlerinnen wie Moy Mackay, Susan Mulcock, Bridget Bernadette Karn, Renata Kraus und Andrea Hunter eröffneten mir eine völlig neue Welt und ich wusste - das ist mein Ding.

 

Das Spiel mit der Farbe fasziniert mich seit Beginn meines filzerischen Tuns. Naturfarbenes Vlies oder in unglaublichen Tönen prangende gefärbte Tier- und Pflanzenfasern, ja sogar Schlagmetall - die Vielfalt ist überwältigend.

 

Die Wolle für meine Bilder stammt von vielen verschiedenen Schafrassen, die unterschiedlichen Texturen und Filzeigenschaften sind hochinteressant und werden je nach Bedarf eingesetzt: Tiroler Bergschaf, Bluefaced Leicester, Tunis, Manx Loaghtan, Falkland, Corriedale, Shetland, Kap-Merino, Neuseeland-Merino, Chubut, Jakobschaf, Drente Heideschaap - und es gibt noch viel mehr zu entdecken...