Bliss!

Über die mit dem Bliss von Woolmakers gesponnenen Garne habe ich ja im letzten Blog-Beitrag berichtet. Heute möchte ich ein bißchen über das Spinnrad selbst plaudern.

Recently you have seen the yarns spun on my Bliss from Woolmakers - today I'm going to tell you something about the wheel itself.

 

Das Bliss ist fast die eierlegende Wollmilchsau, den moderaten Preis mit eingeschlossen (wird auch portofrei geliefert!). Auf das "fast" komme ich am Schluss zu sprechen...

 

1. Die Pluspunkte

  • Das Wichtigste - das Rad hat fantastische 4 Übersetzungen, d. h. man kann von Lace bis zu dicken Singles alles spinnen.
  • Das Einzugsloch ist relativ groß, man kann Locken und Rohwolle verspinnen und auch gut verzwirnen.
  • Die Lazy Kate mit 5 Spulen finde ich genial
  • Das sich die Spulen ganz einfach wechseln lassen, ist geradezu selbstverständlich.
  • Die Haken sind auf beiden Seiten leicht versetzt, sodass sich die Spulen wirklich extrem gleichmäßig befüllen lassen.
  • Die Bremse lässt sich fein verstellen (auch wenn man manchmal etwas anderes hört).
  • Aufgrund der großen Trittfläche kann man ein- oder beidbeinig treten.
  • Das Spinnrad ist fast unhörbar im Gebrauch, was auch nicht selbstverständlich ist, nahezu wartungsfrei (kein Ölen!) und kann aufgrund des geringen Gewichts leicht transportiert werden.
  • Für mich ist das Aussehen auch ein absoluter Pluspunkt, da ich nicht der Typ für Dornröschen-Spinnräder bin. Das schnörkellose Design und die weiße Farbe sind sehr erfrischend.
  • Die Unterstützung durch Woolmakers bei Fragen erfolgt prompt, nett und ausführlich.

2. Die (winzigen) Negativpunkte:

  • An den Haken bleibt fluffigeres bzw. dickeres Garn gerne mal hängen (man kann sie zwar bis auf den gerade benutzten nach innen drehen, das ist aber schon recht mühsam) und für ganz dickes Artyarn oder größere Perlen ist das Einzugsloch doch etwas zu klein.
    Wenn es also zum Bliss noch einen Art Yarn Flyer mit gleitendem Haken und großem, versenktem Einzugsloch gäbe, wäre ich persönlich wunschlos glücklich - aber für andere mag das gar nicht von Belang sein.
  • Die Aufbauanleitung ist von durchwachsener Qualität. Manche Fotos und Texte sind glasklar, bei anderen ist man als Anfänger völlig ratlos. Vielleicht wären auch Skizzen mit Beschriftung geeigneter? Eine Version für die deutschsprachigen Kunden wäre auch fein - ich bin zwar Übersetzerin, aber die Fachbegriffe für die Schrauben und Muttern musste ich auch googlen, oft gaben erst Bilder Aufschluss.

3. Zusammenfassung

Das Bliss ist ein wunderbares Spinnrad. Es ist hervorragend und durchdacht ausgestattet, spinnt sich super, ist wartungsfrei und gut zu transportieren.

Letztendlich scheint es auch sehr robust zu sein, da einige Spinnerinnen schon seit Jahren damit zufrieden sind.

Ein fehlender Art Yarn Flyer und die nicht ganz so tolle Aufbauanleitung sind persönliche Minuspunkte, die aber im Großen und Ganzen überhaupt nicht ins Gewicht fallen.

Jedenfalls trägt das Bliss seinen Namen zu Recht, es ist die reine Wonne und eine eindeutige Empfehlung!

 

4. Spezifikationen

Spulenbremse

Übersetzungen: 1:6,5; 1:8,5; 1:12 und 1:18,5

Einzugsloch: 8 bzw. 12 mm, Höhe 70 cm

Gewicht: 4,5 kg

Material: Birke laminiert

The Bliss is nearly the perfect allrounder, including the moderate price (and no shipping). For the few negative points see under 2.

 

1. The Pros

  • Most important - the wheel has 4 ratios! So you can spin anything from lace yarn to bulky singles.
  • The orifice is relatively large and enables you to spin locks and even raw fleece. Plying is also no problem.
  • The Lazy Kate for 5 bobbins is extremely convenient.
  • It goes without saying that you can change the bobbins very easily.
  • The two rows of hooks on the flyer are a bit shifted so you can fill the bobbins extremely evenly.
  • Tuning the tension is also no problem at all (some people complained it was not exact enough).
  • The treadle is so large that you can use one foot or both feet.
  • The wheel works definitely almost noiseless - many wheels aren't! - nearly maintenance-free (no oiling required) and easy to move around because of it's low weight.
  • For me, the look is an absolute plus, because I don't like Sleeping-Beauty-wheels. The plain design and white colour are very refreshing.
  • The support through Woolmakers is prompt, nice and detailed.

2. The (minor) Cons:

  • Bulkier or fluffy threads easily get stuck on the hooks and the orifice is a bit too small for very fat art yarn or larger pearls.
    So, if there were an additional art yarn flyer with a sliding hook and a very big, inner orifice, I personally would be completely happy. But this must not be an drawback at all for other people!
  • The instructions are so-so. Some pics and texts are very clear, others leave a beginner without a clue. Maybe simple, labelled sketches would be more useful?
    A German version would also be much appreciated. I am a translator, but had to google the terms for the special screws and nuts too - sometimes only pictures helped.

3. Summary

The Bliss is an amazing, versatile wheel. It has excellent and elaborate features, is brilliant to spin on, maintenance-free and easy to move.

Additionally it seems to be very robust because some spinners who have owned it for several years are still satisfied.

The lack of an art yarn flyer and the moderate quality of the instructions are just my personal cons that don't matter in the least.

All in all, the name Bliss is justified - it is sheer bliss and I would definitely recommend it!

 

4. Specifications:

Scotch Tension

Ratios: 1:6.5, 1:8.5, 1:12 and 1:18.5
Orifice: 8 & 12 mm, 70 cm high
Weight: 4.5 kg

Material: Laminated Beach


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Jasmin (Freitag, 23 Juni 2017 21:51)

    Ich hab mir vor zwei Monaten auch ein Bliss geholt und stimme dir absolut zu. Nur in einer Sache nicht: bei mir klappern die Spulen (stellenweise echt unangenehm) - vielleicht finde icb den "Fehler" denn alle schreiben es sei so leise :)
    Aber ich mag es trotzdem sehr!

    Liebe grüsse :)

  • #2

    susifilzt (Samstag, 24 Juni 2017 08:02)

    Hallo Jasmin,
    bei klappernden Spulen können die Spulenlager (die zwei schwarzen Plastikdinger in der Mitte der Spule :-D ) schuld sein. Das Problem hatte ich bei zwei Louet-Spulen. Louet hat damals blitzgeschwind neue Lager zugesandt, und sie lassen sich auch problemlos auswechseln. Die zwei "Problem"spulen laufen nun genauso lautlos wie die dritte.
    Vielleicht hilft das weiter?
    Liebe Grüße
    Susanne

  • #3

    Jasmin (Samstag, 24 Juni 2017 08:54)

    Guten morgen,

    Aaaha. Da drauf bin ich noch nicht gekommen. Wieder was gelernt. Aber dann müsste es bei allen 6 spulen sein.
    Aber dabke für den tipp :)

    Schönes woche ende!